Definition

Spendenhotlines

 

Spendenhotlines sind Hotlines mit automatischer Ansage und Zahlfunktion, über die automatisch per Telefon gespendet werden kann. Spenden Hotlines führen viele Telefonleitungen auf einen Computer, und haben zeitgleich hunderte von Leitungen offen. Genutzt werden sog. Mehrwerttelefonnummern.

Historie der Spendenhotlines

Spendenhotlines buchen Spenden über das Telefonnetz ab. Die ersten Rufnummern, über die frei wählbare Zahlfunktionen ausgeführt werden konnten, waren 0190er Spenden Nummern im Jahr 2000. An ihre Stelle sind die 0900er Spendenhotlines getreten. Mit ihnen ist auch die frei wählbare Spende per Tastendruck möglich.

Nicht immer das richtige Instrument

Automatisierte Spendentelefone sind sensible Marketinginstrumente im Fundraising. Die Akzeptanz muss durch eine gute Vorarbeit aufgebaut werden. Sie sind streng zu unterscheiden von Call Center Lösungen, bei denen ein Mensch den Anruf entgegennimmt.

Vorteile einer Spendenhotline

Vorteile der automatischen Spendenhotlines sind die geringen laufenden Kosten. Die Organisation hat eine Anrufkapazität hinter der Telefonnummer „stand by“, die sonst nur von Call Centern erreicht werden. Sie ist quasi ein günstiges Massen Call Medium. Sollte es zu einem überraschenden Radiointerview oder einem anderen Medieneinsatz kommen, kann diese Nummer sofort genutzt werden.

Nachteile einer Spendenhotline

Der größte Nachteil einer automatischen „Bandansage“ ist der unpersönliche Eindruck. Der Anrufer ist nicht wirklich in Kontakt mit Ihnen. Trotzdem kann es Situationen geben, an denen dies die einzige Möglichkeit ist. Spendwerk realisierte z.B. einen automatisierten mehrsprachigen Ansagedienst für pro familia.




Abgabenordnung | Agentur für Sozialmarketing | Aktive Bürgerschaft | Alumni Clubs | Alumni Fundraising | Alumnispende | Annual Fund | Balanced Scorecard | Benefizkonzert | Benefizveranstaltung | Beschaffungsmarketing | Bildungsmarketing | Breakthrough Management | Bürgergesellschaft | Bürgerstiftung | Capital Campaign | Charity-Auktion | Charity-Auktionshaus | Content-Management-System | Cultural Integration | Datamining | Datenbanksegmentierung | Dauerspender | Deutscher Fundraising Verband | Dritter Sektor | DZI-Spendensiegel | Ehrenamt | Erbschaftsmarketing | Erstspende | Erstspender | Förderer | Fördererbindung | Frame-Set | Freiwilligenagentur | FSC-Siegel | Fundraising | Fundraising Widgets | Fundraising-Instrumente | Fundraising-Kampagne | Fundraising-Zyklus | Gabetheorie | gGmbh | Good Governance | Großspenden-Fundraising | Großspender | Growth Capital | Hochschul-Fundraising | Houselist | Income generating projects | Involvement | Kapitalkampagne | Kleinspenden | Kultursponsoring | Legatsspende | Leihgemeinschaften | Life-Time-Value | Moves-Manager | Nachhaltigkeitskommunikation | Neuspendergewinnung | Non Profit | Nonprofit Management | Online-Fundraising | Online-Spenden | Peer-to-Peer-Fundraising | Philanthropie | Planungsmodelle | Pro Bono Engagement | Produktentwicklung | Prospect Research | Provisionen im Fundraising | Regionale Fundraising Tage | Regionales Fundraising | Sachspende | Sachspendenkampagne | Soziale Kampagne | Soziale Marke | Soziale Organisation | Sozialer Businessplan | Sozialmanagement | Sozialmarketing | Sozialunternehmer | Spenden-Formular | Spendenaufruf | Spendengala | Spendenhotlines | Spendenkampagne | Spendenparlament | Spendenrecht | Spenderadressen | Spenderwert | Spenderwertemanagement | Sponsoring | Stiftung | Stiftungs-Recherche | Stiftungsmarketing | Tauschringe | Testamentsspende | Treuhandstiftung | Unternehmenskooperationen | Upgrading | Verzeichnis Deutscher Stiftungen | Volunteering | Wertemanagement
Scroll Up